fbpx

VRIL

VRIL

VRIL

VRIL live [Giegling | Delsin | Dystopian]

Fast aus dem Nichts, wie durch einen Schleier aus Staub und ohne großen Knall erschien Vril auf der Bildfläche. Seine Musik war geräuschgewordene Schönheit, die sofort ihren Weg auf Marcel Dettmanns Mix-CD „Conducted“ und auf das Berghain-Label Ostgut Ton fand. Sein Sound gleicht einer Suche nach dem ewig währenden Moment, einer Erkundung niemals endender Energie. Wenn der Groove einmal seinen zupackenden Bann entfaltet, wird es schwer, sich ihm zu entziehen. Egal ob auf dem Fusion-Festival oder im Berghain, Vrils Live-Sets werden immer als euphorisierende und energiegeladene Klangreisen beschrieben. Seine aktuelle EP „Vortekz“ auf dem Label Delsin fand vielseitige Beachtung und wurde überall gespielt. Mit „Torus“ veröffentlichte er Anfang 2014 sein lang erwartetes Debut-Album, das einige Überraschungen bereithielt.